10 Tipps gegen den Lockdown-Blues

Dass der Lockdown noch weiter verlängert wird ist mittlerweile so sicher wie das Amen in der Kirche. Damit wir diese verrückte Zeit nicht nur ohne psychischen Knacks überstehen, sondern vielleicht auch noch etwas Spaß dabei haben, habe ich hier eine kleine Liste an Ideen zusammengestellt, mit denen ihr euch den Lockdown sogar ganz schön zu Hause gestalten könnt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Wenn euch beim Lesen der Tipps auch noch die ein oder andere Idee kommt gegen den Corona-Blues, dann freue ich mich über eine kurze Nachricht von euch. Diese Liste kann schließlich noch viiiiiel länger werden.

  1. Geht so oft es geht an die frische Luft, anstatt auf dem Sofa zu verweilen. Am besten dieses Ritual in Form von Spaziergängen etc. fest in den Alltag einbauen: Das hilft euch, euren Alltag besser zu strukturieren. 

  2. Shoppt bei eurem "Lieblingslocal" im Onlineshop und gönnt euch etwas schönes, um euch den Lockdown etwas zu versüßen und nebenbei den lokalen Handel zu unterstützen.

  3. Telefoniert via Videocall mit eurer Familie und euren Freunden und das möglichst regelmäßig. Das schweißt euch nicht nur zusammen, sondern hilft auch gegen die Einsamkeit - gerade wenn ihr alleine lebt.

  4. Setzt euch ein Tagesziel: Ein Ziel, das euch karriere- oder sporttechnisch weiter bringt und ein Ziel für euer Seelenglück. Das lässt sich sicher auch gut verbinden. Z.B.: "Ich gehe eine Stunde joggen und belohne mich anschließend mit einer heißen Wanne."

  5. Schmiedet Urlaubs- und Zukunftspläne: Selbst wenn vorerst nur fiktiv, sich in eine andere Stimmung/Situation zu versetzen, kann manchmal Wunder wirken. 

  6. Zieht ein Resümee aus 2020: Ja wir haben viel gemeckert und genörgelt über das vergangene Jahr, aber dennoch lässt sich auch aus schlechten Erfahrungen etwas Positives ziehen. Hat euch 2020 vielleicht stärker gemacht oder euch rückbesinnt auf das Wesentliche? Überlegt mal - es lohnt sich! :)

  7. Erledigt Dinge, für die ihr bisher nie die Zeit gefunden  habt. So bleibt ihr produktiv und gebt negativen Gedanken keine Chance.

  8. Schaut einen schönen Film, der euch verzaubert: Mein persönlicher Lieblingsfilm, der mich immer wieder aufs Neue entzückt, ist bsp. "The Greatest Showman" mit Hugh Jackman.

  9. Veranstaltet mit der/den Person/n in eurer Hausgemeinschaft kleine Mottotage z.B. "heute tragen wir alles auf links" oder "heute versuchen wir den ganzen Tag auf Englisch zu reden" etc. - die Liste an Ideen ist lang und der Spaßfaktor garantiert hoch.

  10. Führt ein Lockdown-Tagebuch: Klingt vielleicht im ersten Moment nicht sonderlich spannend oder verlockend, aber schon bald lacht ihr über eure damaligen Aufzeichnungen.